in die Erde bohren

Die Wärmepumpe wird für Heizung und Warmwasser verwendet

Die Wärmepumpe sinnvoll eingesetzt bedeutet die Versorgung der Raumheizung und die Erwärmung des Warmwassers mit der TERRA-HGL-Technik und dem IDM-Hygienik-Warmwasserbereiter.

FCKW-freie Kältemittel schonen die Umwelt

Diese Wärmepumpen arbeiten mit dem umweltfreundlichen Kältemittel R 407C.

Die Jahresarbeitszahl ist über Faktor 4

Sie benötigen einen Teil Strom und ernten mit der Wärmepumpe über vier Teile Energie, und das über den ganzen Jahreszeitraum gesehen. Durch die Verwendung von modernen und hocheffizienten Komponenten (wie z.B. den Scroll-Kompressor) in den IDM-Wärmepumpen, können sehr hohe Leistungsziffern erreicht werden. Berücksichtigt werden muß aber auch die richtige Dimensionierung des Erdwärmekollektors und der Fußbodenheizung. Je niedriger die Heizungs-Vorlauftemperatur ist, desto höher ist die Arbeitszahl der Wärmepumpe.

Die IDM-Wärmepumpen sind für die verschiedenen Wärmequellen geeignet. Je nach Leistungsanforderung und örtlichen Gegebenenheiten stehen verschiedene Systeme zur Verfügung:
baustelle

  • Flächenkollektor mit Solekreis oder Direktverdampfung,
  • Tiefenbohrung,
  • Grundwasser,
  • Luft,
  • Grabenkollektor, …

Schaubild der TERRA Wärmepumpe

So funktioniert die TERRA WÄRMEPUMPE – einfach aber genial

Die TERRA Wärmepumpe nutzt die rund 12 Grad, die ständig unter Ihrem Boden vorhanden sind und „pumpt“ diese dann auf Zimmertemperatur.
Die TERRA Wärmepumpe holt sich die zum Heizen oder zur Warmwasserbereitung benötigte Energie aus Luft, Wasser oder Erdreich. Im Prinzip arbeitet sie wie ein Kühlschrank. Gleiche Technik, nur umgekehrter Nutzen. Kühlschränke entziehen Lebensmitteln Wärme und geben diese über ihre Rückseite an den Raum wieder ab.

Wärmepumpe unter dem Haus

Die TERRA Wärmepumpe entzieht der Umgebung ebenfalls Wärme und pumpt diese auf ein Temperaturniveau, das ausreicht, um ein Haus damit zu beheizen. Umweltwärme tieferer Temperatur wird also in Heizwärme höherer Temperatur umgewandelt. Dies besorgt ein Kompressor (Verdichter), der mit Strom angetrieben wird.

 

schema3

schema4

TERRA-HGL:Warmwasser-Erwärmung mit der Wärmepumpe
Die sensationelle Technik für effiziente Warmwasser-Erwärmung mit der Wärmepumpe:

  • mit eingebautem Heißgaswärmetauscher
  • mit eingebautem Regelventil und Ladepumpe
  • mit Multitalent.wp- Mikroprozessorregler

 

hygienikFrisches und sauberes Warmwasser

 

Pufferspeicher mit einfacher Solareinbindung.
Der IDM-Hygienik hat eine große Flanschöffnung, wo rasch und einfach ein Solarrohrbündeltauscher hineingegeben werden kann.
Der Badheizkörper beheizt von der Sonne.
Der IDM-Hygienik bietet die Möglichkeit einen Badheizkörper in Schwerkraft anzuschließen. Ist der IDM-Hygienik mit Solar aufgerüstet, so wird der Heizkörper kostenlos von der Sonne beheizt.
Ideale Kombination mit einer Wärmepumpe
Da die Wärme direkt ohne dazwischengeschalteten Wärmetauscher in den Speicher geladen wird, können auch Wärmepumpen mit großer Leistung (bis 25 KW) angeschlossen werden.
Mit Verwendung einer TERRA mit Heißgasladetechnik (HGL) können auch mit der Wärmepumpe im oberen Speicherbereich höhere Wassertemperaturen erreicht werden.

schema5Kombinierbar mit jedem Kessel.

 

Der IDM-Hygienik fragt nicht nach der Farbe oder der Type des Kessels. Stimmt die Leistung, so harmoniert er mit jedem.
Der Wärmespeicher wird vorrangig aufgeheizt und steht für die Brauchwassererwärmung zur Verfügung. Wird Brauchwasser gezapft, so wird dies über einen großen Wärmetauscher direkt in einem Durchlauf erwärmt.
Damit ist das Brauchwasser immer frisch und hygienisch sauber, denn bei einem normalen Warmwasserboiler kann es zu Bakterien- und Keimbildung kommen. Beim IDM-Hygienik wird jedoch nur das Heizungswasser abgespeichert, und man benötigt keinen Warmwasserboiler.